Geschichte Panik Party

   1994:        - Aufkommen der Idee einer großen Party in den Großlangheimer
                       Weinbergen

                     - Suche nach geeignetem Platz

                     - Beginn der Arbeiten am Becken: säubern, entwuchern etc.

                     - erstes T-shirt wird gedruckt

                     - Paradize als Hauptband

                     - erwartete Besucher 500, tatsächlich 1500

                     - einstimmige Meinung: „Das wird wieder gemacht!“

                     - ab jetzt jährliche Durchführung der Panik Party

Wenn man jemanden fragt, der schon einmal dabei war, was die Panik-Party denn eigentlich sei, erhält man die Antwort: A geile Fete, oder vielleicht auch: A mords hammer Open - Air. Da könnte man gleich auch noch weiter gehen und die Homepage des Neuen Keller e.V., der die Panik-Party jährlich am 4.Wochenende im Juli ausrichtet, zitieren: Unterfrankens größtes Open – Air.

Joomla templates by a4joomla